Der Herrenhandtaschen-Adventskalender (3)

by

Über seine eigene Leistung zu schreiben, ist nicht so einfach. Gottseidank waren die Ergebnisse schön ausgeglichen durchwachsen, so kann ich mich hier mit überschwänglischem Lob gerade noch zurück halten.

In der Vorrunde landeten wir auf dem letzten, dem dritten Platz unserer Gruppe. Und das trotz eines anfänglichen 1:1 und Punktgewinns gegen die späteren Turnierdritten.

Schuld daran waren natürlich die Schiedsrichter, der Ball und das Wetter. Und vor allem eine WG-Party am Vorabend. Wäre die nicht gewesen, ja dann… Ja dann!

Ja dann hätte es unsere Mannschaft gar nicht erst gegeben. Denn der Vorjahressieger als auch deine Adventsturnierdebütantenmudda konnten die personellen Anforderungen (6 Spieler, davon min. 2 Frauen) nicht erfüllen.

Zuuuufällig traf man sich auf der erwähnten Feier und benötigte weniger Alkohol als erwartet, um sich für eine Zusammenarbeit zu zwingen begeistern. Der Konsum war aber wohl doch nicht so gering, schließlich wurde ebenfalls der Autor dieses Postings in die illustre Runde eingeladen.

Unglaublich, dass so ein zusammen gewürfelter Haufen am Ende noch zwei Spiele gewinnt und die Trostrunde für sich entscheidet. Wie nennt man das, wenn man persönliche Differenzen zurückstellt, um sich einem höheren Ziel zu unterwerfen?

Der 5. Platz ging an die Zwangsehe.

dscf5983-large

Patchworkvolleyball.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: