Archive for the ‘Adventsturnier 2008’ Category

Der Herrenhandtaschen-Adventskalender (6)

6. April 2009

Den Artikel könnte ich eigentlich mit „damals“ taggen.

Ja, ich habe mir etwas Zeit gelassen. Schreibfaul nennt man sowas. Die Beach-Saison beginnt, trotzdem werde ich hier die letzten beiden Einträge des Adventsturniers der Uni Bamberg noch veröffentlichen. Die zwei verbleibenden Mannschaften haben es verdient, waren ja die Finalisten.

Das heute genannte Team begleitet dieses Blog bereits seit seinen Anfängen. Und das nicht nur inhaltlich, sondern auch was die Blog-zu-Blog-Kommunikation (B2B?) angeht. Ähnlich wie bei den Herrenhandtaschen bildete sich schon vor Jahren eine Gruppe aus meist gleichbleibenden Spielern, die sich bei allen Turnieren konsequent immer mit dem selben Namen anmeldet. Auch in der Freizeitliga sind sie so vertreten (und haben tatsächlich einen Satz gegen uns abgeben müssen – SchaLaLaLaaaa). Natürlich geht ihnen so der Spaß ständig wechselnder Mannschaftsnamen verloren (ich sag nur Nacktmullen) und auch die Wortwitze gehen einem gehörig aufn Senkel, aber ich find es schön, dass die Truppe zusammen hält und bewunder auch diese Kontinuität.

Ihr Blog hatte ich einst hier in der Blogroll, doch aufgrund unerträglicher Kommentare auf ihrer Seite änderten sie ihre Adresse und baten mich, die neue hier nicht zu nennen. Traurig, aber nachvollziehbar. Andere Kommunikationskanäle nutzen sie auch: sie sind auf Facebook und bei Twitter. Recht so.

Auch wenn es wohl nicht mehr zu einem Duell gegen die Herrenhandtaschen kommen wird, hoffentlich sehen wir uns noch auf vielen Turnieren und nächste Saison in der Freizeitliga.

Letztes Jahr noch 4., dieses Jahr (2008..) haben sie es ins Finale geschafft.

Niemand wurde 2.

img_0919

[entfernter Wortwitz]

Advertisements

Der Herrenhandtaschen-Adventskalender (5)

22. Januar 2009

Das Adventsturnier in der Feldkirchenstraße. Ja, dies wäre der eigentliche Titel des jährlich zur Adventszeit statt findenden Volleyballturniers in Bamberg, würde man die Rahmenbedingungen korrekt in der Bezeichnung berücksichtigen wollen.

„USI“ durfte nach dem Ärger um den Glühweinausschank ja leider nicht mehr verwendet werden. Und der Begriff „Uni“? Nun.. allerhöchstens durch das Hinzufügen des Wortes „offen“.

Denn was vor vielen Jahren noch undenkbar schien bzw. mit Anfeindungen bedacht wurde, ist seit einiger Zeit gang und gäbe: hier tummeln sich fast genauso viele Externe wie Studenten.

Ich nehme mal an, dass die Herrenhandtaschen mit ihren Ehemaligen einen guten Beitrag dazu geleistet haben. Nach dem letzten Platz 2007 regt sich entgültig niemand keiner mehr darüber auf. Und nicht nur als eine Hälfte des Orga-Teams frage ich Euch: Wo wären wir ohne die Externen? Mindestens bei einem dezimierten Teilnehmerfeld.

Dabei schreibe ich das gar nicht, weil sich irgendjemand beschwert hätte. Nein. Aber es gab so einen Moment an jenem Turnier-Samstag, gegen 9:10, da zuckte ich kurz zusammen. In Gedanken schon einen Schritt weiter, ein Rudel aufgebrachter (Studenten-)Volleyballer mit Fackeln und Mistgabeln wütend um den Schiri-Tisch, wild gestikulierend und fragend, was denn diese Externen hier zu suchen hätten.

Was war passiert? Stefan und seine Kumpels liefen ein. Furchteinflössend groß. Aber Größe spielt bekanntermaßen nur eine untergeordnete Rolle. Im Halbfinale war Schluss.

Die Dusch-Lampe wurde 3.

Vielen Dank für die kurzfristige Meldung am Abend vorher, sonst wären es noch weniger Mannschaften geworden.

ssl23969

Die wollen nur spielen.

Ach ja, am Ende noch eine Vermisstenmeldung: Gesucht wird die Aushilfsspielerin, die erst zur Endrunde einzelnd dazu stieß und dann ausschließlich die Dusch-Lampe unterstützte. Sie hat wohl nicht nur technisch einen positiven Eindruck hinterlassen. Wer kennt sie?

Der Herrenhandtaschen-Adventskalender (4)

8. Januar 2009

So. Wo waren wir stehen geblieben? Ach so, ja, erst einmal

Euch Allen ein Frohes Neues Jahr 2009!

Darf man noch wünschen, ist schließlich nicht mal eine Woche .. oh .. egal. Wie die Zeit vergeht. Wirklich motiviert hier zu schreiben, war ich die letzten Tage nicht. Wenn Hannes nicht kommentiert hätte, würde sich der Adventsturnier-Countdown bis zum Juli hinziehen.

Ihr seht: Nutzer-Beteiligung wirkt.

Aber natürlich freue ich mich genauso über positive Kritik im realen Leben (Mensa, Skype, usw).

Und wo ich gerade bei den Nutzern bin: die Auswertungen der Zugriffszahlen (insb. der Suchbegriffe) sind echt verstörend, wenn Ihr wüsstet.. Aber das gehört nicht hierher.

Zurück zum Thema. Nach der Vorrunde teilte sich das Feld in zwei Gruppen: die eher weniger guten Teams spielten in einer Trostrunde (das hatten wir hier bereits) und die zwei besten Mannschaften der beiden Vorrundengruppen kamen ins Halbfinale. Sie spielten „überkreuz“, der Erste der einen Gruppe gegen den Zweiten der anderen Gruppe und annersrum.

Um sich den undankbarsten aller Plätze in dieser Endrunde zu holen (alle anderen bekamen Cafeten-Gutscheine), musste man ab dieser Stelle eigentlich gar nix mehr machen. Verlieren im Halbfinale, verlieren im Spiel um Platz 3 – et voilà:

Der 4. Platz ging an Gluck Gluck Glögg.

Klar, haben sie mehr als „gar nix“ gemacht. Doof nur, dass bis auf die Spielberichtsbögen keine Zeitzeugen Fotos mehr existieren. Laut Bögen waren sie stehts bemüht, haben das entscheidene Spiel jedoch knapp im Tie-Break verloren.

Der Mannschaftsname (Schwedisch?) ist auf alle Fälle ein Lob wert, vielen Dank für die zukünftigen Google-geleiteten Besucher dieses Blogs.

Beim 10. Mal Bilder-Durchsuchen bin ich dann doch auf eine Aufnahme des Teams gestoßen. Auch schöne Rücken können entzücken!

dscf2696-large

Extreme-Speed-Dating.

Der Herrenhandtaschen-Adventskalender (3)

29. Dezember 2008

Über seine eigene Leistung zu schreiben, ist nicht so einfach. Gottseidank waren die Ergebnisse schön ausgeglichen durchwachsen, so kann ich mich hier mit überschwänglischem Lob gerade noch zurück halten.

In der Vorrunde landeten wir auf dem letzten, dem dritten Platz unserer Gruppe. Und das trotz eines anfänglichen 1:1 und Punktgewinns gegen die späteren Turnierdritten.

Schuld daran waren natürlich die Schiedsrichter, der Ball und das Wetter. Und vor allem eine WG-Party am Vorabend. Wäre die nicht gewesen, ja dann… Ja dann!

Ja dann hätte es unsere Mannschaft gar nicht erst gegeben. Denn der Vorjahressieger als auch deine Adventsturnierdebütantenmudda konnten die personellen Anforderungen (6 Spieler, davon min. 2 Frauen) nicht erfüllen.

Zuuuufällig traf man sich auf der erwähnten Feier und benötigte weniger Alkohol als erwartet, um sich für eine Zusammenarbeit zu zwingen begeistern. Der Konsum war aber wohl doch nicht so gering, schließlich wurde ebenfalls der Autor dieses Postings in die illustre Runde eingeladen.

Unglaublich, dass so ein zusammen gewürfelter Haufen am Ende noch zwei Spiele gewinnt und die Trostrunde für sich entscheidet. Wie nennt man das, wenn man persönliche Differenzen zurückstellt, um sich einem höheren Ziel zu unterwerfen?

Der 5. Platz ging an die Zwangsehe.

dscf5983-large

Patchworkvolleyball.

Der Herrenhandtaschen-Adventskalender (2)

28. Dezember 2008

Die anfängliche Veröffentlichungslaune wich dann doch einer übersättigten Weihnachtslethargie. Nun zurück von der Feiertagsfamilientour, reichlich beschenkt und reichlich übergewichtig, kanns mit dem Countdown der Adventsturnierplatzierungen weiter gehen.

Sieben Mannschaften nahmen teil und die Vorrunde wurde in zwei Gruppen ausgetragen. Die letzte der 3er- und die beiden letzten der 4er-Gruppe spielten ihre Plätze in einer Jeder-gegen-Jeden-Trostrunde aus. Die bereits genannte USI verlor beide Spiele, wurde also 7. und damit letzter.

Sie gewannen gegen die USI in der Vor- als auch in der Trostrunde und wurden somit 6.: Die Subbordiescher.

Aufgrund bislang mangelnder Fotorückmeldung kann ich leider kein Mannschaftsfoto zeigen, dafür aber einen Einblick in ihre extra gestalteten schwarzen Trikots (samt Vornamen) und die gewaltige Sprungkraft ihrer Angreifer.

Am Ende gab es zwar unterschiedliche Meinungen zum Thema Turnier-Organisation, aber die kann ich nachvollziehen und für Kritik bin ich immer dankbar. Noch viel dankbarer aber bin ich Mannschaftskapitän Michael, der extra noch einmal nach Hause gefahren ist, um seine Induktionsplatte zu holen. Denn stellt Euch mal ein Adventsturnier ohne Induktionsplatte vor!

dscf5915-large

Turniermehrwert dank Hardwaresubbord.

Der Herrenhandtaschen-Adventskalender

22. Dezember 2008

Oder so ähnlich. Auch wenn der Countdown bis Heilig Abend nicht ganz aufgeht, die Idee ist prinzipiell die selbe: wir öffnen hier jeden Tag ein Türchen, bis (äh.. muss rechnen.. inkl Abwesenheit an den Feiertagen) an Silvester der Gewinner veröffentlicht wird. Nicht wirklich spannend, schließlich lesen diese Artikel nur die, die eh beim Turnier dabei waren.

Rollen wir also das Feld von hinten auf.

Die USI unterstützt die Bamberger Uni-Volleyballer schon seit einigen Jahren. Sie hilft beim Flyer- und Plakatedrucken, stellt im Sommer als auch im Winter Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung.

Doch diesen Winter kam es etwas anders als geplant. Eine Woche vor dem Adventsturnier passierten unglaubliche Dinge bei der ersten Feuerzangenbowle. Schweine. Verständlicherweise wurde der Glühweinsupport daraufhin eingestellt. Es war eh nur ein großer Kocher da und den brauchten wir für die Würstchen.

Trotzdem.. sie waren da, halfen beim Einkaufen, Auf- und Abbau. Von den 1000 Flyern ganz zu schweigen. Was mir bei der Turnierbegrüßung noch aus politischen Gründen verwehrt blieb, möchte ich hiermit ausdrücklich nachholen:

Vielen Dank an die USI.

Ja und dann hatten sie natürlich auch eine Mannschaft gemeldet (um eeeendlich zu den Platzierungen zu kommen). Besser gesagt: ZWEI Mannschaften. Leider sind nicht alle 12 nötigen Mitspieler erschienen und so ging auch ihr Konzept nicht auf: Die grandiose Idee, mit zwei Teams teilzunehmen, um die Schmach des letzten Platzes zu umgehen.

Zwei Präsentkörbe hatten sie trotzdem gestellt (die auch als beliebteste sofort ausgewählt wurden). So geht der 7. Platz an die Unanständige Sportliche Interessengemeinschaft für exotischen Volleyball (kurz: USI eV).

dscf2787-large

Keinen Satz, aber Sympathien gewonnen.

Upgrade

24. November 2008

usi_front

Update

21. November 2008

Flyer und Plakate sind in Arbeit. Wer es nicht erwarten kann und schon ein bisschen Werbung machen möchte, darf sich gerne das Poster vom letzten Jahr runterladen / ausdrucken / übers Bett hängen.

adventsturnierplakat

Zum Photoshop-Profi  bin ich übrigens durch Youtube geworden. Wers noch nicht kennt, hier Teil 1 einer sehr kurzweiligen Web-based-Video-Learning-Whatever-Serie:

Warp it up!

Hände geschüttelt

22. Oktober 2008

Gestern, rechtzeitig vorm grandiosen Spiel gegen abschlussschwache Lila-Italiener, trafen sich Vertreter dieses Blogs mit den Vorstandsmitgliedern der unabhängigen Hochschulgruppe USI. Thema der Raucherpause: das Adventsturnier 2008. Man einigte sich schnell auf eine erneute Zusammenarbeit, die Kooperation läuft ja schließlich schon seit einigen Jahren (bis auf den Beachcup 08, warum auch immer).

Bevor hier noch mehr Details veröffentlicht werden, gebe ich Euch schon mal das Datum, damit Ihr planen könnt:

Samstag, 13. Dezember 2008

Und wer bei der Feinplanung dabei sein möchte (und sich schon immer gefragt hat, wie so ein hoch-komplexes Projekt organisiert wird), der soll einfach morgen Abend zum Fässla kommen. Eben beim Verlinken auf der Website gelesen, dass die den Anstich um eine Woche verschoben haben. Dann planen wir halt woanders.